Die Wildschweinroute in Neu-Anspach

Wo die Waldpolizei und "Vampire" leben

Wildschweinroute.jpg

Wildschweinroute

Vier Kilometer im Kreis zu laufen kann total spannend sein! Glaubst Du nicht? Dann kennst Du noch nicht die Wildschweinroute in Neu-Anspach. Hier findest Du an zwölf Stationen heraus, welche Tiere sich in unseren Wäldern, Tümpeln und Bächen tummeln.

Wenn Du genau hinschaust, kannst Du richtig viel entdecken. Denn allein in einer Hecke leben rund 1000 Tierarten! Und im Wasser findet eine wahre Verwandlung statt: Aus Kaulquappen werden laut quakende Frösche. Sogar "Vampiren" und der Polizei begegnest Du hier. In einem stillgelegten Bergwerk halten nämlich Fledermäuse ihr Nickerchen. Und weil die Waldameise so fleißig schädliche Insekten verspeist, wird sie auch Waldpolizei genannt.

Willst Du wissen, welche Tiere sonst noch rund um die Wildschweinroute unterwegs sind? Dann komm doch mal vorbei!