Es kann geerntet werden

Ab sofort können die Hessen wieder ihren eigenen Spargel genießen. Isst Du gerne Spargel? Hier findest Du Wissenswertes (und Leckeres).

d5dc6b0fee.jpg

Landwirtschaftsministerin Hinz sticht den Spargel.

„Vollkommen zu Recht warten die Verbraucherinnen und Verbraucher voller Vorfreude auf den Beginn der Spargelsaison, vielleicht gerade deshalb, weil der heimische Spargel eben nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr verfügbar ist“, hat Frau Hinz die Vorfreude begründet.

3.000 Fußballfelder voller Spargel

In ganz Deutschland gibt es viele Spargelfelder. Ungefähr acht Prozent davon liegen in Hessen. Das sind 2.142 Hektar oder 3.000 Fußballfelder. Ganz schön viel! Im letzten Jahr wurden in Hessen 10.000 Tonnen Spargel geerntet. Das ist ungefähr so schwer, wie 50 ausgewachsene Blauwale wiegen. 

Schon seit ungefähr 400 Jahren essen die Deutschen Spargel. Eine Spargelstange wächst unter der Erde und ragt nur ein kleines Stück aus dem Boden raus. Bis Mitte Juni kann er dann geerntet und gegessen werden. 

Hast Du jetzt auch Lust auf Spargel bekommen? Dann frag doch Deine Eltern, ob sie mit Dir zusammen Spargel kochen wollen. Hier ist ein Rezeptbeispiel:

Schnitzelpfanne mit Spargel

Welche Zutaten brauchst Du?

• 400 g Schweineschnitzel

• 250 g Champignons

• 250 g Spargel

• 1 ½ Esslöffel Öl, zum Beispiel Sonnenblumenöl

• 60 ml Kochsahne

• Frische Kräuter

• Salz und Pfeffer

• Gut dazu schmecken Nudeln.

Was musst Du jetzt tun?

1. Wasche das Fleisch, tupfe es trocken und schneide es in Streifen.

2. Putze die Champignons und schneide sie in Scheiben.

3. Wasche den Spargel, schneide die Enden ab (denn die können holzig schmecken).

4. Jetzt schäle das untere Drittel der Spargelstangen und schneide sie in Stücke. 

5. Jetzt kannst Du das Öl in einer Pfanne erhitzen. Gib dann das Fleisch und die Champignons dazu und brate alles bei mittlerer Hitze circa 3 Minuten an.

6. Gib den Spargel dazu und brate ihn 2 Minuten mit den restlichen Zutaten.

7. Gieße 250 ml Wasser und die Kochsahne in die Pfanne. Lass alles einmal aufkochen. Jetzt muss es noch 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. In der Zwischenzeit kannst Du Nudeln für die Beilage kochen.

Lass es Dir schmecken!