Die größte Beere der Welt

Himbeeren kann man mit einem Happs essen, doch bei der größten Beerenfrucht wird das etwas schwer. Einen Kürbis muss man vorher schon zerschneiden, bevor man ihn essen kann. Ja, tatsächlich gehört der Kürbis, genauso wie Gurken und Melonen, zu den Beerenfrüchten. Damit ist er die größte Beere der Welt.

Fotolia_173510245_S.jpg

Kürbisse

Im Herbst sieht man den Kürbis an allen Ecken als Dekoration, doch die Beere lässt sich auch wunderbar in der Küche verarbeiten. Ob als Süßspeise oder pikante Hauptspeise, Kürbis kann man auf sehr vielfältige Weise zubereiten. Sogar die Kürbiskerne schmecken gut und lassen sich auch weiter zu dem sehr gesunden Kürbiskernöl verarbeitet.

Kürbis ist nicht gleich Kürbis

Doch aufgepasst: Nicht jeder Kürbis ist zum Essen geeignet. Es gibt viele verschiedene Kürbissorten, die in drei Klassen eingeteilt werden. Die kleinen und teilweise sehr bunten Zierkürbisse, dienen tatsächlich nur zur Dekoration. Speisekürbisse sind zwar auch dank ihrer Größe und orangenen Farbe sehr dekorativ, sind aber vor allem zum Essen gedacht. Die dritte Kategorie sind die Ölkürbisse, die sehr ölhaltige Samen haben, aus denen Kürbiskernöl gewonnen wird. Große Speisekürbisse eignen sich am besten zum Aushöhlen und Schnitzen, aber die kleinen Speisekürbisse schmecken besser. Am beliebtesten ist der Hokkaido-Kürbis, den es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.

Mehr als nur Kürbissuppe

Püriert in der Suppe ist der Kürbis vermutlich am Bekanntesten, doch man kann die Beere auch anders zubereiten. Schon einmalSpaghetti mit Kürbissauceprobiert? Oder gefüllten Kürbis aus dem Backofen? Im Salat schmeckt Kürbis auch sehr gut, ob kleingeschnitten im bunten Salat mit Möhren und Gurken oder im Obstsalat. Braten, Grillen, Dünsten, Pürieren, Überbacken oder Kochen: Der Kürbis lässt eine Menge mit sich machen. Auch als Süßspeise macht er was her, im Pudding, Kuchen oder Kompott.

Kürbisfeste

Bei so vielen guten Eigenschaften muss der Kürbis natürlich auch anständig gefeiert werden. Am 7.10. veranstaltete der Radiosender hr3 ein großes Kürbis-Fest im Opel-Zoo in Kronberg im Taunus. Neben Kinderschminken und Musik und Radio zum Anfassen, drehte sich alles um den Kürbis. Es gab Kürbisschnitzen, ein Kürbis-Lehrpfad und leckere Kürbis-Gerichte im Zoo-Restaurant. Ein Highlight war jedoch die Präsentation des Gewinner-Kürbis der „hr3 Kürbiswette“. Mehr als 1.600 Kitas und Kindergärten hatten seit dem Frühjahr Kürbisse gepflanzt und gehegt, um den größten Kürbis zu züchten. Gewonnen hat die Kita Friedrichstal aus Bad Orb im Main-Kinzig-Kreis. Ihr Kürbis „Wilma“ ist 305 cm dick und 212,55 Kilogramm schwer. Aber das größte Gruselfest mit geschnitzten Kürbissen kommt noch: Am 31.10. wird Halloween gefeiert, bei dem traditionell ausgehöhlte und mit gruseligen Fratzen verzierte Kürbisse ins Fenster oder vor die Haustür gestellt werden.