Pflanz dich aufs Pflanzensofa – Am Tag der Nachhaltigkeit

unbenannt_1.jpg

Kinder stellen „Leuchtturmaktivitäten“ ihrer Schulen auf der Auszeichungsfeier vor
Auf der Auszeichnungsfeier zum Jahr der Nachhaltigkeit.

Am Donnerstag, den 06. September findet in ganz Hessen schon zum fünften Mal der Tag der Nachhaltigkeit statt. Das ist ein Aktionstag, an dem engagierte Menschen, aber auch Schulen, Kindergärten, Firmen und Vereine vorstellen können, wie sie Nachhaltigkeit leben.

Was bedeutet nachhaltig?

„Nachhaltig“ ist ein Begriff, den es schon seit über 300 Jahren gibt. Damals haben ihn vor allem Förster beim Arbeiten im Wald benutzt. Die Regel war: Fälle nicht mehr Bäume, als wieder nachwachsen.

Heute wird der Begriff für alle Lebensbereiche verwendet. Die Regel lautet vereinfacht: Handele so, dass auch für alle Menschen in Zukunft ein gutes Leben möglich ist. Das bedeutet zum Beispiel, dass wir nicht so viel Müll produzieren, dass die Menschen in 20 Jahren keinen Platz auf der Erde mehr finden. Oder aber, dass wir den Klimawandel stoppen, denn sonst können die Menschen bald gar nicht mehr auf der Welt leben.

Die Länder der Welt haben schon vor längerer Zeit beschlossen, dass sie nachhaltig handeln möchten. Und auch innerhalb von Deutschland wollen die einzelnen Bundesländer sich anstrengen, nachhaltig zu sein. In Hessen gibt es dazu eine Nachhaltigkeitsstrategie mit verschiedenen Aktionen. Der „Tag der Nachhaltigkeit“ gehört unter anderem zu dieser Strategie, denn er soll die Menschen daran erinnern, wie wichtig es ist, nachhaltig zu leben.

Schuljahr der Nachhaltigkeit

Für alle, die zur Schule gehen, hat sich die hessische Regierung noch etwas Besonderes ausgedacht: das Schuljahr der Nachhaltigkeit. Insgesamt zwölf Schulen in Hessen nehmen daran teil und erforschen im Unterricht gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, warum Nachhaltigkeit so wichtig für uns ist und wie jeder in seinem Alltag nachhaltig leben kann.

Und dazu haben sie sich richtig viel einfallen lassen: Einen Schulgarten, in dem Gemüse für das Mittagessen geerntet werden kann, Tauschbörsen für Kleider, Rezepte für vegetarische Brotaufstriche oder Experimente zum Treibhauseffekt sind einige Beispiele. Viele Schulen haben sich auch überlegt, wie sie Strom sparen und Wasser wieder verwenden können.

Das Projekt soll ein Anstoß sein, dass in Zukunft alle Schulen mehr zum Thema Nachhaltigkeit anbieten.

Auf Nachhaltigkeit setzen, auf dem Pflanzensofa Platz nehmen

Drei Jugendliche chillen auf dem überdimensionalen, grünen Sofa.
„Hinkommen, Hinsetzen und Ideen sprießen lassen“ ist das Motto zum Nachhaltigkeitssofa.

Am 06. September finden also überall in Hessen ganz verschiedene Aktionen statt, die die Menschen dazu anregen wollen, nachhaltig zu leben. Wenn du sehen möchtest, was für eine Aktion in deiner Nähe angeboten wird, klicke einfach auf den Link zum „Aktivitätenkompass“. Dann siehst du eine Karte, auf der du die Veranstaltungen angezeigt bekommst. Und wenn du in Wiesbaden oder Darmstadt wohnst komm doch mal am Mauritiusplatz (Wiesbaden) oder dem Ludwigsplatz (Darmstadt) vorbei – dort steht ein riesiges Sofa, das nur aus Gras und Stroh besteht und damit komplett recyclebar ist.