Müllvermeidung? Läuft! „Sauberhafter Schulweg“ in Hessen

Sauberhafter_Schulweg_wiesbaden02.jpg

Schülerin mit Handschuhen und Mülltüte beim Einsammeln von Straßenmüll
Schülerin bei der Aktion "Sauberhafter Schulweg 2019"

Kennst du Oscar aus der Sesamstraße? Das griesgrämige Zottelmonster, das in der Mülltonne lebt? Oscar mag nämlich Müll über alles. Schmutzig, stinkig und dreckig muss es sein. Wenn man sich die Straßen so anschaut, scheint es mehr als nur einen Oscar in unserer Welt zu geben.
Hast du schon mal bewusst darauf geachtet, wieviel Müll du allein auf deinem Schulweg findest? In Hessen sind im letzten Jahr fast 10.000 Tonnen Müll von den Straßen und Rastplätzen eingesammelt worden. So viel wiegen etwa 1.700 ausgewachsene Elefanten. Und das ist nur der Müll, der einfach auf der Straße landet, statt in einer Mülltonne. Weltweit produzieren wir etwa 3,5 Millionen Tonnen Müll jeden Tag. So viele Elefanten gibt es gar nicht, um das aufzuwiegen.

Ganz sauberhaft! Umweltbewusstsein ist keine Hexerei

Seit 2002 gibt es vom Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“. Mit ihren Aktionen möchte sie darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, Müll zu vermeiden und die Umwelt sauber zu halten. Dafür können wir alle uns verantwortlich fühlen. Und so gibt es die Mitmachtage „Sauberhafter Schulweg“ und den „Sauberhaften Kindertag“, an dem angemeldete Gruppen gegen die Vermüllung ihrer direkten Umgebung aktiv werden.
Mit Müllzangen ausgestattet versammeln sich beim „Sauberhaften Schulweg“ Schülerinnen und Schüler, um achtlos auf den Boden geworfenen Müll zu beseitigen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Die gemeinschaftliche Säuberungsaktion ist eine tolle Idee. Zum einem wird der Schulweg wieder müllfrei. Zum anderen verstehen alle gemeinsam, wie wichtig es ist, dass er es auch zukünftig bleibt. Denn allein rund um die Schule kommt schon Einiges zusammen. Viele staunten nicht schlecht, als sie festgestellt haben, wieviel Müll auf ihren Straßen liegt.
Dieses Jahr haben mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler aus rund 300 hessischen Schulen mitgemacht. Das sind so viele wie nie. „Umweltschutz wird gerade jungen Menschen immer wichtiger“, hat sich unsere Umweltministerin Priska Hinz darüber gefreut.
Ganz nebenbei gab es an den Aktionstagen sogar noch etwas zu gewinnen. Unterstützt durch die Ehrenamtskampagne „Gemeinsam aktiv“ von der Hessischen Staatskanzlei wurden 25 mal 200 Euro unter den teilnehmenden Schulen verlost.

 Schüler und Lehrer mit Mülltüten nach der Aktion  "Sauberhafter Schulweg"
Sauberhafter Schulweg

Müllvermeidung hat einen Lauf: Vom Schulweg in die Familie

Warum wird eigentlich dieser ganze Aufwand betrieben? „Bei den Aktionstagen erleben Kinder, dass sie gemeinsam etwas für Umwelt- und Ressourcenschutz bewegen können“, fasst unsere Umweltministerin das Anliegen von „Sauberhafter Schulweg“ zusammen. „Das führt hoffentlich dazu, dass sie selbst Müll vermeiden, richtig entsorgen und gleichzeitig Bewusstsein für Nachhaltigkeit in ihre Familien tragen.“
Denn Müll sieht nicht nur unschön aus, der ist auch ziemlich brenzlig. Müll verschmutzt unsere Umwelt. Die Entsorgung kostet eine Menge Geld. Müllverbrennung verbraucht unsere Ressourcen. Und letztendlich landet vor allem der Plastikmüll, der nicht recycelt wird, in Form von sehr kleinem Mikroplastik in den Weltmeeren und gefährdet nicht nur die tierischen und pflanzlichen Meeresbewohner, sondern auch deine Gesundheit. Nämlich wenn der Fisch, der das Mikroplastik über die Nahrung aufnimmt, am Sonntag auf deinem Teller landet.

Trennst du noch oder vermeidest du schon?

Die richtige Mülltrennung ist schon mal der erste Schritt, mit dem auch du für eine saubere Umwelt sorgen kannst. Noch wichtiger als eine korrekte Müllentsorgung ist die Müllvermeidung. Im „Thema des Monats“ stellt dir  „Sauberhaftes Hessen“ – von der verpackungsfreien Pause bis zu Slow Fashion – online vor, wie du jeden Schultag umweltfreundlicher machen kannst. Die folgenden offiziellen Aktionstage stehen aber auch bereits fest: Der nächste „Sauberhafte Schulweg“ findet am 30. Juni 2020 statt. Und Oscar? Der kann natürlich weiterhin griesgrämig in seiner Tonne sitzen – auf dem aufgesammelten Müll.

SERVICE