Die Löwen-Bande bleibt besonnen!

Besonnenheit. Was sich irgendwie nach Sommer anhört, kommt vom Wort „sich besinnen“. Also: ruhig bleiben, nichts Unüberlegtes tun. Das, so findet die Löwen-Bande, passt doch tatsächlich sehr gut zu diesem ungewöhnlichen Sommer.

Löwenbande_Abstand.png

Lea mit Mundschutz neben dem Schriftzug "Abstand = Anstand"
Daumen hoch von Lea: Abstand = Anstand!

Corona-und Sonnenzeit? Die Löwenbande macht das Beste draus und strahlt Ruhe aus.

Besonnen in der Schule

„Ihr habt mir heute gezeigt, wie prima ihr das macht.“ Das hat unser Ministerpräsident, Volker Bouffier, letzte Woche ganz anerkennend zu Schülerinnen und Schülern gesagt. Er war in der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt zu Besuch und hat sich vor Ort angehört, wie das Lernen von zuhause und nun teilweise zurück in den Schulgebäuden für alle läuft. Zwar konnte der Ministerpräsident dort natürlich nur mit einigen Schulkindern sprechen. Gemeint und gelobt hat er aber alle von euch!

Von ihm hat die Löwen-Bande auch ihr Motto abgeleitet. Der Ministerpräsident sagt gerade immer wieder: „Hessen bleibt besonnen.“ Seine Botschaft ist: Wenn wir uns alle an die Regeln halten, schaffen wir gemeinsam die Krise – die schwierige Zeit mit dem Corona-Virus. (Alle Informationen zum Umgang mit Corona an Schulen gibt es beim Kultusministerium und dessen Bürgertelefon unter +49 611 368 2368).

Volker Bouffier mit Schulkindern vor einem Schulgebäude
Ministerpräsident Volker Bouffier bei seinem Besuch in der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt.

Besonnen im Schwimmbad und am See

Seit März hatte sich unser aller Leben komplett auf den Kopf gestellt. In Hessen haben wir gut gelernt und umgesetzt, wie wir uns und andere vor dem Corona-Virus schützen. Und so gibt es mittlerweile wieder immer mehr festen Alltagsboden unter den Füßen.

Manche nennen diese auflockernden Schritte einen Weg zurück in „eine neue Normalität.“ Das heißt: So einiges, was besonders im Sommer großen Spaß macht und normal war, kann auch jetzt möglich gemacht werden. Aber wir müssen dabei auf jeden Fall die neuen Regeln einhalten. Nur sie ermöglichen uns für die nächste Zeit den Sprung ins Wasser und in die Normalität. Da das Corona-Virus noch nicht weg ist, kann leider auch dieses „aber“ noch nicht weg sein.

Der Sprung ins Wasser und in die Normalität

Wie überall gilt auch für Schwimmbäder und Seen zuallererst: Abstand einhalten, Hygieneregeln einhalten. Am besten informierst du dich vorab darüber, ob dein Schwimmbad geöffnet hat und was dort geboten ist. Es gibt eine gute Übersichtskarte für alle Badeseen in Hessen und hessenschau.de hat eine erste Übersicht der bereits geöffneten Schwimmbäder erstellt.

Zugegeben: Schwimmen auf Abstand. Das ist wirklich ganz anders als sonst. Wer da den Spaß für sich ganz untergehen sieht, kann den Sommer noch immer draußen genießen. Unser Bundesland bietet viele schöne Parks, so manche Wälder und grüne Fleckchen. Jeder Ort bietet ganz eigene Möglichkeiten. Die Sonne scheint überall für dich!

Besonnen mit Tieren und in Freizeitparks

Was macht glücklicher, als süße Tiere zu sehen oder Karussell zu fahren? Eben! In Hessen kannst du auch jetzt zum Beispiel das Taunus Wunderland, den Hessenpark, den Freizeitpark Lochmühle, den Tierpark Sababurg, den WildtierPark Edersee, den Vogelpark Schotten oder den Opelzoo besuchen.

Falls du mit deiner Familie in einen Tier- oder Freizeitpark gehen möchtest, schaut zuerst auf deren Internetseiten vorbei. Wer sich vorab informiert und weiß, was es zu beachten gilt, kann im Park mit einem freien Kopf das Programm genießen. Sei nicht traurig, wenn dann nicht jede Attraktion nutzbar sein wird. In diesem Jahr baden wir in der Sonne, im nächsten Jahr auch wieder in den Bällen!

Die vier aus der Löwenbande nebeneinander, die großen tragen Mundschutz
Corona-und Sonnenzeit? Die Löwenbande macht das Beste draus und strahlt Ruhe aus.

Außergewöhnliche Veranstaltungstipp für deinen Sommer in Hessen

  • Einmal durch ganz Hessen laufen. In diesem Sommer ganz gemütlich möglich auf einem Maisfeld bei Hünfelden. Dort wurde in einem hoch gewachsenen Feld ein ausgeklügelter und riesiger Irrgarten angelegt. Der Clou daran ist aus der Vogelperspektive zu erkennen: Das Labyrinth hat die Form des Hessen Wappens! Infos zur Anfahrt auf http://www.goldgrund.de/
  • Radio aktiv werden. Kannst du mit den Workshops von „Radio Unerhört“ in Marburg. Bis zum 10. August können Jugendliche ab 12 Jahren lernen, was es braucht, um auf Sendung zu gehen. Alle Infos und Anmeldung.
  • Frankfurt erkunden, ohne in Frankfurt zu sein. Auch Stadtevents haben einen kreativen Weg gefunden, ihr abwechslungsreiches Angebot „Corona konform“ weiter zu führen. Du wirst einfach digital geführt! Klick dich durch das „Corona Spezial“, das dich, egal, wo du bist, zu den interessantesten Ecken von „Mainhatten" bringt! Zu den Videos.

SERVICE