Ach du heiliger Hashtag!

„Das ist mir heilig“, sagt man manchmal. Ansonsten kommt dieser Ausdruck womöglich nur noch selten in unser aller Alltag vor. Tatsächlich steckt aber allerhand drin in diesem eigentlich altbekannten Konzept. In einem Kreativwettbewerb soll es deshalb ganz neu betrachtet und im wahrsten Sinne des Wortes bunt ausgemalt werden. Alles gefiltert durch #heilig. Lest mehr über die Ziele und Ideen des Bibelwettbewerbs – und was ihr davon haben könnt.

header-1400x478.png

lächelnde Jugendliche vor einem Hashtag, ein gelber Filter darüber

Wer steht hinter „Bibel heute“?

Bibel und Kultur ist eine Stiftung, die „altes Wissen der Bibel wachhalten und mit dem Heute konfrontieren“ will. Für das Heute und das Morgen sind besonders alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wichtig. Deshalb hat die Stiftung einen Schüler- und Jugendwettbewerb ausgeschrieben. Er heißt „Bibel heute“ und wird unter anderem vom Hessischen Kultusministerium unterstützt. Unser Ministerpräsident, Volker Bouffier, hat die Schirmherrschaft übernommen. Der Bibelwettbewerb richtet sich an alle Schulen und Jugendgruppen in Hessen.

Warum wurde der Bibelwettbewerb ausgerufen?

Die Bibel, Gott, Heilige Orte. Seit Jahrtausenden finden Menschen dadurch Halt. Sie lesen aus Bibeltexten eine ganz persönliche Überleitung zu ihrer Lebenswelt. Was Menschen früher darin fanden und was es ihnen bedeutete, das ist also auch heute noch aktuell – davon ist die Stiftung Bibel und Kultur überzeugt. Sie lädt dazu ein, diese ganze persönliche Überleitung modern umzusetzen. Heilige Stellen in der Bibel zu finden und in den Alltag abzuleiten sei, als vernetze man diese Stelle über einen Hashtag ins Jetzt: So entstehen „Vernetzungen zwischen der menschlichen und göttlichen Welt“, findet Bibel und Kultur.

Zur Inspiration empfiehlt die Seite von Hashtag heilig, sich mit verschiedenen Bibelstellen auseinanderzusetzen und das Heilige einzigartig bis originell herauszuarbeiten: „Was hat das mit euch und eurem Leben zu tun? Teilt es uns mit!“

Wie könnt ihr den Hashtag zum Leben bringen?

Geschrieben, gedichtet, gemalt. Gefilmt, gesprochen, fotografiert. In einem, mehreren oder ganz anderen Ausdrucksmitteln könnt ihr eure Beiträge einreichen. Im Kern sollte immer erkennbar sein, dass ihr die biblische Bedeutung von „heilig“ auf eure Art umgesetzt habt.

Wann startet und endet #heilig?

Der Wettbewerb startet in der kommenden Woche, Einreichungen sind ab Ende des Monats (August 2018) möglich. Alle Infos werden zeitnah auf einer eigenen Seite online bereitgestellt. In vier Altersstufen werden von einer Jury jeweils drei Beiträge prämiert und mit einem Geldbetrag ausgezeichnet werden. Alle, die teilnehmen, erhalten eine Urkunde und sind 2019 zu einem abschließenden Sommerfest eingeladen. Alles weitere Wichtige wird in den Wettbewerbsbedingungen geklärt und erklärt. Zu guter Letzt: Einsendeschluss ist am 31. Januar 2019.