Philipp Reis

* 7. Januar 1834 - † 14. Januar 1874

telefon_c_kaffee_pixabay.jpg

Telefon

Stell' Dir vor, es gäbe kein Telefon. Das wäre ziemlich schrecklich, oder? Zu verdanken haben wir diese praktische Erfindung dem Lehrer Philipp Reis. Während seine Schüler lernten, tüftelte er in seinem Labor. Dort erfand er zum Beispiel die Vorgänger der Inlineskates. Die nannte er Rollschlittschuhe.

Im Jahr 1860 führte Reis seinen Freunden und Schülern das erste Telefon vor. Er lud sie zu sich nach Hause ein. Dann telefonierte er mit seinem Schwager. Weit weg war der allerdings nicht: Reis saß im Garten und sein Schwager im Haus. Und tatsächlich funktionierte das Telefon! So richtig glauben konnten das aber nicht alle. Ein Freund dachte sogar, Reis und der Schwager hätten sich abgesprochen. Deshalb ging der Freund ins Haus und sagte ins Telefon: "Das Pferd frisst keinen Gurkensalat." Reis verstand zwar nur die Hälfte, aber das genügte. Denn seine Freunde und Schüler waren total beeindruckt.

Seitdem haben sich die Telefone sehr verändert. Aber ohne die Erfindung von Philipp Reis könntest Du nicht einfach mal jemanden anrufen.