Timo Boll

* 8. März 1981

Fotolia_110254272_S.jpg

Tischtennis

Stell Dir vor, Du nimmst an einem Wettkampf teil und der Schiedsrichter trifft eine falsche Entscheidung. Wenn Du dadurch einen Nachteil hättest, würdest Du Dich bestimmt beschweren. Aber würdest Du auch etwas sagen, wenn Du kurz davor wärst zu gewinnen? Timo Boll hat das gemacht – im Jahr 2005 bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in China. Und das Spiel anschließend verloren. Einer der besten Tischtennisspieler der Welt war er schon vorher. Aber seitdem ist Timo Boll in China ein richtiger Superstar.

Timo Boll hat mit dem Tischtennis angefangen als er noch im Kindergarten war. Er spielte für viele hessische Vereine – TSV Höchst, FTG Frankfurt, TTV Gönnern –, bevor er zu Borussia Düsseldorf wechselte. Mittlerweile hat er jede Menge Spiele, Turniere und Medaillen gewonnen. Und er war der erste deutsche Tischtennisspieler, der die Weltrangliste angeführt hat. Für das verlorene Spiel bei der WM in China bekam er doch noch einen Preis: einen Fair-Play-Preis

SERVICE